Kommentare: 0

Museales Wechselspiel

Es ist regelmäßig und andauernd ein Kommen und Gehen auf der Insel, nicht nur unter den Gästen, nicht nur am klassischen "Wechseltag" Samstag.

 

Schon im April wird Kunsthistorikerin Dörte Ahrens, Leiterin der Museen der "Sölring Foriining", also des Heimatmuseums und des Altfriesischen Hauses in Keitum, Sylt verlassen um in Flensburg zu arbeiten, womit sie quasi nach Hause geht und ihre dreijährige Karriere als "Zwischenfahrer" oder "Schienenscheisser" beendet. So nämlich nennen die Sylter mit einem Augenzwinkern jene Menschen, die regelmäßig vom Festland aus zum Arbeiten auf die Insel und wieder zurück pendeln.

Kein reines Vergnügen, wenn man so wie Dörte die Familie "drüben" und die Passion hier hegt, insofern ist sie zu ihrem neuen Posten als Kuratorin auf dem Flensburger Museumsberg (und damit quasi vor der Haustür ihrer Sippe) zu beglückwünschen. Farwel, Dörte, und Danke, dass Du noch bei der Suche nach einem/r Nachfolger/in hilfst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

zum Seitenanfang