Angeln: Am liebsten auf hoher See

Wenn Sie gerne mit Angel und Köder bewaffnet auf die Suche nach einem leckeren Abendessen aus dem Wasser gehen, haben Sie auf Sylt dazu ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Angeln können Sie nämlich nicht nur in der Nordsee, sondern auch in den umliegenden Binnengewässern. Gerade deshalb ist der Angelsport auf der Insel und vor den Küsten so vielfältig. Um dem Angelsport zu frönen, müssen Sie einen Jahresfischerei- und Erlaubnisschein besitzen. Danach steht Ihrem Vergnügen an Land oder auf hoher See nichts mehr entgegen.

Entspannt angeln am Nordseestrand

Wenn es Sie zum Angeln an den Strand der Nordsee zieht, sollten Sie eine kräftige Rute und eine Rolle mit einer großen Übersetzung wählen. Experten empfehlen außerdem eine starke Schnur, damit Ihr Fang sicher an Ihrer Angel und in Ihren Händen landet. Schollen, Makrelen und auch Hornhechte sind an der Westküste besonders häufig zu finden. Gerade im Sommer in den Abendstunden können Sie hier den einen oder anderen großen Fang machen. Im Hochsommer erwischen Sie auf der westlichen Seite wahrscheinlich eine Makrele, sie ziehen dann direkt an der Küste entlang, so dass Sie gar nicht weit ins Wasser hinein gehen müssen. In der Abenddämmerung sind es eher die Schollen, die Sie hier fangen werden. Bei Sonnenschein und zur Mittagszeit ist es dagegen vermutlich ein Hornhecht, den Sie an der Angel spüren.

Das sogenannte Brandungsangeln ist unter Anglern sehr beliebt, weil Sie nicht auf das Meer hinaus fahren müssen und weil dadurch die Kosten für eine Bootsfahrt entfallen. Sie angeln also ganz in Ruhe vom Strand aus und müssen nur wenige Meter ins Wasser gehen. Vielleicht entscheiden Sie sich sogar, an einer der besonderen Veranstaltungen des Sylter Anglervereins teilzunehmen. Dieses gemeinsame Angeln findet in regelmäßigen Abständen am Sonntag statt, jeder Angler darf maximal zwei Ruten auswerfen. Für die Teilnahme ist ein Startgeld zu zahlen, danach können Sie in Begleitung von anderen ambitionierten Anglern in der Brandung fischen. Natürlich ist immer ein Angelschein für Küstengewässer nötig, damit Sie alle behördlichen Auflagen erfüllen. Diesen erhalten Sie bei der Gemeinde Sylt in Westerland. Für weitere Informationen rund um den Angelsport entlang der Küste stehen Ihnen die Experten von Adler-Schiffen zur Verfügung, dort erhalten Sie viele hilfreiche Tipps, damit Ihr Angelvergnügen entlang der Nordseeküste ganz entspannt abläuft.

Hochseeangeln als besondere Herausforderung

Wenn Sie es etwas bewegter lieben, kommt vielleicht das Hochseeangeln für Sie in Frage. Dabei fahren Sie an Bord eines Schiffs auf die Nordsee und haben damit die ganze Artenvielfalt des nordischen Meeres direkt vor der Rute. Natürlich wird es an Bord etwas lebhafter zugehen als beim Angeln in der Brandung oder in einem Binnensee. Doch gerade die tosende See ist es, die für begeisterte Angler den Reiz ausmacht. Die Hochseefischerei hat ihren ganz eigenen Charme, und wenn sich die Gelegenheit ergibt und wenn das Wetter gerade richtig ist, sollten Sie sich als passionierter Angler dieses Abenteuer nicht entgehen lassen. Vielleicht gelingt es sogar, den Fisch für das Abendessen zu fangen, den Sie dann selbst oder durch einen Fachmann ganz frisch zubereiten lassen. Von diesem aufregenden Angelspaß können Sie nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub sicher noch lange erzählen.

Wenn Sie lieber auf der Insel angeln

Auf Sylt gibt es zwei Binnengewässer, die für Angler besonders ansprechend sind. Durch eine Zusammenarbeit des lokalen Anglervereins und dem Tourismusservice in Keitum haben Urlauber Zugang zum Katrevel und zum Siel. Das Katrevel ist ein kleiner und recht überschaubarer See direkt in den Morsumer Wiesen. In unmittelbarer Nähe zum Deich gelegen, finden Sie hier eine ausgewogene Vielfalt verschiedenster Fische. Der Siel ähnelt dagegen einem Flusslauf, er verläuft zwischen Tinnum und Morsum über eine Stecke von 18 Kilometern über den mittleren Teil der Insel. An dem langgestreckten Gewässer finden Sie sich ein ruhiges Fleckchen, an dem Sie ungestört fischen können. Das Gewässer ist nur wenige Meter breit, doch durch die Länge ist hier Raum für eine Vielzahl von unterschiedlichsten Fischarten. Auch für die Binnengewässer ist ein Angelschein erforderlich, damit Sie ungestört und mit Erlaubnis fischen können.

Diese Auflagen müssen Sie als Angler beachten

Bevor Sie die Angel in Sylt auswerfen, sollten Sie sich unbedingt über die geltenden Vorschriften informieren. Wildes Angeln ist verboten, und obwohl der Fischbestand sehr reichhaltig ist und die Fanggründe von einer großen Artenvielfalt leben, sollten Sie ganz korrekt vorgehen. Jeder Angler muss einen Fischereischein besitzen. Dieser Führerschein für Angler ist die Zugangsberechtigung zum Binnen- und Seeangeln. Den Fischereischein erhalten Sie erst nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung. Als Zugeständnis an die Reisenden gibt es in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, einen Urlauber-Fischereischein zu erwerben. Damit ist Angeln auch ohne einen Jahresschein möglich. Ein solcher Urlaubsschein gilt 28 Tage lang, er darf einmal im Jahr verlängert werden, und er ist kostenpflichtig. Der Schein kann bei den Ordnungsämtern ausgestellt werden, alternativ darf er auch online beantragt werden. Selbst wer nur einen Urlauber-Fischereischein besitzt, sollte sich aber unbedingt mit den Rechten und Regeln des Angelns auskennen und die wichtigsten Grundbegriffe des Angelns beherrschen. Außerdem sind natürlich unbedingt die gesetzlichen Schonzeiten und die Mindestgrößen der Tiere zu beachten, damit die reiche Artenvielfalt geschützt wird und erhalten bleibt.

Die besondere Ferienwohnung: gesucht und gefunden

"Sylt-Hues"

Wenningstedt
Ferienhaus
6 Personen
3 Schlafzimmer
140 m² Wohnfläche
4 4,5 / 5 Sehr Gut
ab 139,00 pro ÜN für 6 Personen
Ferienwohnung
2 Personen
1 Schlafzimmer
60 m² Wohnfläche
11 4,2 / 5 Gut
ab 89,00 pro ÜN für 2 Personen

"BoHüs"

Wenningstedt
Ferienhaus
8 Personen
4 Schlafzimmer
209 m² Wohnfläche
ab 199,00 pro ÜN für 8 Personen
Ferienwohnung
2 Personen
1 Schlafzimmer
56 m² Wohnfläche
ab 79,00 pro ÜN für 2 Personen
Ferienwohnung
4 Personen
2 Schlafzimmer
70 m² Wohnfläche
ab 79,00 pro ÜN für 4 Personen
Ferienwohnung
2 Personen
1 Schlafzimmer
40 m² Wohnfläche
9 4,5 / 5 Sehr Gut
ab 79,00 pro ÜN für 2 Personen
Leichter Regenschauer
Temperatur 13,8 °C
zum Seitenanfang